Headerbild

SHG Zwänge Kärnten

Immer wieder von beängstigenden Gedanken geplagt zu werden, ohne Chance von unserer Gesellschaft als „Zwangserkrankter“ wahrgenommen zu werden, ist sehr zermürbend. Für solche Erkrankungen fehlen oft die Akzeptanz und das Verständnis. Etwas immer wieder tun zu müssen, ohne ein klares Kriterium vor Augen zu haben, ist sehr anstrengend und demütigend zugleich. Zwänge können in allen Lebensbereichen auftreten, wobei sie sowohl unsere Gedanken als auch unsere Handlungen diktieren. Sie schleichen sich in unser Leben ein und breiten sich immer weiter aus wenn man dagegen nichts tut. Da ich seit vielen Jahren selbst betroffen bin, habe ich mich entschlossen, eine Selbsthilfegruppe zum Informations- und Erfahrungsaustausch zu gründen.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Gruppentreffen gibt es unter dem Motto „von Betroffenen zu Betroffenen“ die Möglichkeit zum Austausch im Einzelgespräch, um den Zugang zur Selbsthilfegruppe zu erleichtern, am letzten Mittwoch im Monat, 10 – 12 Uhr, bei vitamin R, Neue Heimat 24, Radenthein.

Anmeldung bei Berta Lackner