Headerbild

Generalversammlung 2019 DV Selbsthilfe Kärnten

LHStv.in Dr.in Beate Prettner betonte in ihren Grußworten den hohen Stellenwert der Selbsthilfegruppen für Betroffene und Angehörige vor allem wenn es darum geht, aufgefangen zu werden und auch bewusst wird, nicht alleine zu sein.

Weiters hob Prettner hervor, dass der DV Selbsthilfe Kärnten, der nächstes Jahr sein 30-Jahr-Jubiläum feiert, sich zu einer wichtigen Anlaufstelle zum Thema „Selbsthilfe“ entwickelt hat und daher auch für das Land Kärnten ein zuverlässiger Partner ist, der mit seinen 180 Gruppen in ganz Kärnten einen wichtigen Beitrag im Sozial- und Gesundheitsbereich leistet.

Im Gründungsjahr des DV Selbsthilfe Kärnten 1990 zählte man in Kärnten 26 Selbsthilfegruppen. Nach dem Prinzip der Selbstorganisation schlossen sich Selbsthilfegruppen und Behindertenverbände im DV Selbsthilfe Kärnten zusammen, um zum einen eine zentrale Anlaufstelle zum Thema „Selbsthilfe in Kärnten" aufzubauen und zum anderen eine Unterstützung der Gruppenaktivitäten anzubieten und in einer Sprachrohrfunktion  die kollektiven Interessen betroffener Menschen, die sich in Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen haben, zu vertreten.

Heute sind es 180 Selbsthilfegruppen mit insgesamt 15.000 Betroffenen und Angehörigen zu 70 unterschiedlichen Themenbereichen. Aufgaben des DV Selbsthilfe Kärnten sind, Selbsthilfe-Interessenten zu beraten, die Gründung neuer Selbsthilfegruppen zu unterstützen und fachlich zu begleiten, bestehende Selbsthilfegruppen im fachlichen, administrativen und organisatorischen Bereich zu unterstützen sowie die nationale und internationale Vernetzung im Selbsthilfebereich. Einer der Schwerpunkte liegt in der Weiterentwicklung und Förderung der Selbsthilfefreundlichkeit im Sozial- und Gesundheitswesen.

Einen Überblick über die umfangreichen Aktivitäten des DV Selbsthilfe Kärnten im Jahr 2018 bietet der Jahresbericht, der unter folgendem Link zum Download zur Verfügung steht oder direkt im Büro des DV Selbsthilfe Kärnten angefordert werden kann.

Weiters wurde dem Krankenhaus des Deutschen Ordens Friesach im Zuge der Generalversammlung für weitere drei Jahre die Auszeichnung als "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" verliehen.

 

Rückfragehinweis:

Mag. Kristin Sabitzer, Koordinatorin

TEL 0463/50 48 71-25

Mobil 0664/811 44 53

E-MAIL sabitzer@selbsthilfe-kaernten.at

Zurück