Headerbild

Selbsthilfefreundlichkeit wird gelebt

Die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft - KABEG des Landes Kärnten, die neben dem KABEG Management aus den fünf Landeskrankenhäusern Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, Laas und der Gailtal-Klinik besteht, setzt sich bereits seit dem Jahr 2004 mit dem Thema „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ auseinander und die ersten Auszeichnungen erfolgten dann im Jahr 2009.

Im Rahmen der Bewerbung für die Verlängerung der Auszeichnung, haben sich im Herbst 2019 die Selbsthilfekoordinatoren der fünf KABEG-Häuser gemeinsam mit Vertreterinnen des DV Selbsthilfe Kärnten überlegt, wie die Kooperation mit der Selbsthilfe in Kärnten gestärkt werden kann. 

„Die Selbsthilfe ist ein wichtiger Kooperationspartner für die KABEG. Die enge Zusammenarbeit unterstützt die Mitarbeiter in den Spitälern dabei, die Bedürfnisse der Patienten noch besser kennenzulernen. Andererseits entwickeln auch die Patienten ein größeres Verständnis für die Abläufe in einem Krankenhaus bzw. die tägliche Arbeit an den jeweiligen Stationen.

"Wir freuen uns, dass wir dafür erneut ausgezeichnet wurden“ – dieses Statement von KABEG-Vorstand Dr. Arnold Gabriel zeigt, dass Selbsthilfefreundlichkeit nicht nur ein Schlagwort ist sondern tatsächlich gelebt wird und daher wurde die Auszeichnung „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ für weitere vier Jahr (2019 – 2023) im Rahmen der Krankenanstalten-Konferenz im Dezember 2019 an die VertreterInnen der fünf Landeskrankenhäuser verliehen.

Zurück